Naturgesundheit
Ethno-Health

Meine Erfahrungen mitEthno Health ErfahrungenAltes Wissen neu entdeckt

Das traditionelle Medizin- und Heilwissen der Naturvölker unseres Planeten. Unter Leitung des Ethno-Mediziners und Allgemeinarztes Dr. med. Ingfried Hobert hat ein Team an Spezialisten traditonelle Rezepturen der effektivsten Heilpflanzen unser Erde identifiziert und auf den Prüfstand gestellt. Dazu wurden wissenschaftliche Studien zu diesen Heilpflanzen in großen amerikanischen Universitätsdatenbanken (ncbi.nlm.nih.gov/m/pubmed) geprüft, um auch die entscheidende Frage nach den für die Heilwirkung erforderlichen Einnahmemengen zu klären.

Fertiggestellt sind nun 36 einzigartige Rezepturen, darunter 3 Vitality Produkte und 11 aus der traditionellen Medizin Chinas, die zu frischer Lebenskraft und Vitalität verhelfen.

Alle Produkte sind weitgehend vegan, laktosefrei und glutenfrei und kommen in höchster Qualitätsstufe ausschließlich von zertifizierten Händlern.

Zur Bestellung und Lieferung innerhalb Deutschlands kann man die Produkte mit gutem Gewissen weiter empfehlen. Ich habe selbst mehrere Produkte über einen längeren Zeitraum konsumiert. Leider habe ich den von vielen Produkten nachgesagten „Wouauw Effekt“ nicht erleben können. Aber das ist rein meine persönliche, subjektive Wahrnehmung.

Zur Bestellung und Lieferung nach Spanien würde ich die Produkte nicht weiter empfehlen. Das Pricing ist von Haus aus schon relativ hoch. Dazu kommt bei jedem Produkt das man bestellt eine Sonderpauschale von 5,00 €, zuzüglich noch einmalig die Versandkosten von 14,95 €.
Ich habe hier in Spanien ähnliche Qualitäten und Mengen schon zum halben Preis gesehen.

Bei Ethno-Health handelt es sich ja auch um ein Empfehlungsmarketing – System.
In Deutschland, mit deutschen Kunden und Team-Partnern kann ich Ethno-Health mit Sicherheit weiter empfehlen. Für Spanien möchte ich aber hier  abraten.
Der Marketing- und Businessplan ist anspruchsvoll und unter den vorgenannten Gründen in Spanien mit gutem Gewissen nur schwer umsetzbar. Erschwerend kommt hinzu, dass man sich in Spanien sofort als Autonomo (Selbstständiger) anzumelden hat und dadurch auch verpflichtet ist in das Sozialsystem einzuzahlen. Ferner werden bei Ethno-Health Eigenumsätze nicht verprovisioniert. Da ist man monatlich sofort bei mittleren 3 stelligen Beträgen ohne auch nur 1 € Ertrag erwirtschaftet zu haben.
Auch all das spiegelt nur meine persönliche Meinung wider und sollte vor einer Entscheidung je nach Einzelfall geprüft und bewertet werden.

Ich habe hier in Spanien andere Empfehlungmarketing – Systeme kennen gelernt, die vom 1. Tag an nachhaltig Erträge liefern und mir zum Aufbau eines dauerhaften passiven Einkommens verhelfen.